Künstler/innen
Andrès Aguiar Achi
Larissa Strunowa
Hugo Azcuy Castillo
Alejandro Arrechea
Alberto Lescay
Choco, Roca Salazar
Florian Flierl
Marco Flierl
Roberto Gonzalez
Arían Irsula
Kunstwerke
Fraziska Schwarzbach
Rudolf Borkenhagen
Renate Vogel-Stell.
W. Fitzenreiter
Reynaldo K'akachi
Gruppenausstellung
Carolina Villagra-R.
Ahmed Cardenas
Hans Scheib
Papucho
Vernissagen & Events
Presse
Portraitmalerei
Vermietung von Kunst
Bilderrahmungen
Kontakt & Impressum
Partner / Links
Sitemap

Arián Irsula

Der Künstler ist am 19. Januar 1984 in Havanna geboren und einer der jungen aber schon wichtigsten Künstler der kubanischen zeitgenössischen Kunstszene.

Mit seinen abstrakten Werken schafft der Künstler einen Küstenblick aus der Vogelperspektive mit dem Einsatz von Produkten aus Kuba: Kohle, Kaffee und Zucker, begleitet von Sand aus Havanna. Ein Konzept auf der Grundlage von Küsten und Sand als Elemente des Ineinandergehens der Grenzen in einer globalen Welt.

"Grenzen und Farben, Farben über Grenzen hinaus ist die Botschaft, die die Werke des kubanischen jungen Künstlers, Arián Irsula Lopez vermitteln will. Die Grenzen sind ein minimalistisches Konzept zwischen dem Guten und dem Bösen, Schwarzen und Weißen, Plan und Ziel, Tag und Nacht. Probleme des heutigen globalen Alltags wie Emigration, Kriege, Konflikte um Land, Wasser, Ressourcen und Eigentum sind implizite Themen der Ausstellung „Farben ohne Grenzen“. Trotz der Insellage seiner Heimat kommen hier die durch ein universelles, weltbürgerliches Denken geprägte Ansichten des jungen kubanischen Künstlers zum Ausdruck."  Dr. Phil.Jesús Irsula Pena - Havanna 20.06.2010

2008 - Abschluss des Hochschulstudiums an der ISA, Institut Superior de Artes, (Kunsthochschule) Fachrichtung, Bildhauerei.

2003 - Dreimonatiger Aufenthalt in Deutschland für Ausstellungen, Wandmalerei.

2002 - 2003 Praktikum als Lehrer für Malerei und Bildhauerei an der Akademie San Alejandro.

2002 - Fachschulstudium an der Academia Nacional de Arte de San Alejandro, Havanna.

2001 - Workshop Arte Geométrico, geleitet von Beatriz Baumann, an der Akademie, San Alejandro.

2000 - Workshop Skulptur aus Eisen, an der ISA, Institut Superior de Artes.

2000 - Workshop Photografíe und Design.

1996 – 1998 - Elementarschule für Kunst in der Schule 23 y C, Havanna.

1997 - 2010 - Einzel- und Kollektivausstellungen in Deutschland, Spanien, Panama, Dominikanische Republik, USA, Italien und Kuba.

2010 - "Farben ohne Grenzen" (Color sin fronteras) Galerie Havanna, Bremen, Deutschland

2011 - Kap-Hoorn ART "Beziehungsweisen" Bremen, Alemania, Exposition Colectiva

 

GALERIE HAVANNA  | hedeler@galerie-havanna.de